Rucksackschule im Wald

Am Dienstag, 25. September verbrachten die Kinder der 234-Klassen den Morgen im Wald.  Angeleitet wurde der spannende Unterricht  von einer Biologin der sogenannten „Rucksackschule“.
Die Drittklässler der Klasse 234c haben dazu gemeinsam einen Bericht verfasst.

Laura, eine Waldlehrerin hat gesagt, dass wir Tiere und Tierspuren suchen müssen. Wir haben Schneckeneier gefunden. Wir haben Frösche und Kröten gefunden. Wir haben Spinnen gefunden. Elijona  
   Laura, eine  Waldlehrerin, hatte  uns  einen  Fuchsschädel  und  einen  Dachsschädel  gezeigt. Dann  hat  sie  uns  noch  ein  Fuchsfell  und  ein  Dachsfell  gezeigt.  Jetzt  konnten  wir  endlich  Znüni  essen. Sophie 
 
 Da  haben  wir  unsere  Augen  verbunden.  Wir  hatten  einen  Tausendfüssler  gemacht. Er  war  lustig.  Er  hatte viele  Beine. Jay
 
 
Wir sind im Wald Sachen suchen gegangen. 
Wir haben einen Stecken, Federn und Haselnuss gefunden.
Wir  haben viele kleine Tiere gesehen. Iris
 

Wir haben einen Stecken gefunden. Der Stecken hat viele Pilze gehabt.  Die Pilze sind unterschiedlich, sie sind orange und weiss. Wir haben auch einen Frosch gefunden. Der Frosch war orangefarben und braun. Wir haben ihn auf dem Waldboden gefunden.  Vanessa und Andre
 

Die Frösche und Kröten sind schwer zu finden. Nicht im Wasser, sondern im Wald. Fünf  Kinder haben heute im Wald einen Frosch gefunden.  Patrik
 


  

 
 

 

        

 

Powered by Website Baker