Astronomischer Vormittag mit Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis

Freitag, 19. März 2015   Stufenanlass der Stufe 34

Im Herbst haben die Klassen unserer Stufe, plus die Klasse 45d, fleissig Schoggiherzen für die „Dargebotene Hand“ verkauft. Wir konnten dem „Sorgentelefon 143“ die schöne Summe von Fr. 3‘249 überweisen. Vielen Dank der Bevölkerung unserer Gemeinde für diese Unterstützung. Aus dem Geld, das wir für die Klassenkasse bekommen haben, organisiert die Stufe 34 einen gemeinsamen Anlass.

Endlich ist es soweit. Nach langem Warten kommt der Tag der partiellen Sonnenfinsternis (teilweise Bedeckung der Sonne durch den Mond). Die Stufe 34 hat einen astronomischen Vormittag geplant und auch die Eltern dazu eingeladen. Zuerst erklären die 4. Klasskinder im Singsaal den 3. Klässlerinnen und 3. Klässlern und den Eltern, was sie vom Weltall wissen. Im Realienunterricht der 4. Klasse haben die Kinder viel über die Erde, die Sonne, den Mond und die Planeten gelernt. Zu Bildern erzählen die Schülerinnen und Schüler in eigenen Worten, was sie noch wissen. Die Zuschauer hören interessiert zu und erhalten bereits die Schutzbrille für die Sonnenfinsternis. Danach gibt es für die Kinder einen kleinen Znüni. Anschliessend geht es auf den Pausenplatz.

Alle Kinder werden in 10 klassendurchmischte Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe wird von einem Kind, das die Fahne der Gruppe trägt, angeführt. Diese Gruppenchefs schauen regelmässig, ob alle Kinder der Gruppe anwesend sind. Bei 65 Kindern und zahlreichen Eltern ist es wichtig, die Übersicht zu behalten. In der Gruppenschachtel sind auch die angeschriebenen Schutzbrillen der Kinder aufbewahrt. Bei schönstem Wetter starten wir nach genauen Instruktionen der Lehrerinnen mit der Beobachtung der Sonnenfinsternis. Gut kann man den Mond sehen, wie er sich langsam von rechts oben vor die Sonne schiebt.     

Fotos: Monika Rieder

Dann spazieren wir alle ins Bergholz. Dort platzieren sich die Gruppen in einer Reihe den Weg entlang. Nach einer weiteren kurzen Beobachtung, bei der man die Fortschritte gut sehen kann, nehmen alle Gruppen den Quizbogen entgegen. Jede Kindergruppe löst die 24 Fragen rund um die Astronomie. Die Eltern dürfen sie dabei unterstützen.

Aufmerksam wird der Auflösung der Fragen zugehört. Viele Gruppen erreichen sehr hohe Punktezahlen und alle erhalten je zwei Sugus.

 

Die partielle Sonnenfinsternis war dank des wunderbaren Wetters eindrücklich zu sehen.

     

Fotos: Bernadina Pasquino, Sicht auf Mond und Sonne, Bergholz, 9.3.2015

Danach gibt es nochmals eine kurze Beobachtungsphase. Um 10.34 Uhr ist  der Höhepunkt der Bedeckung erreicht. Man sieht die Sonne nur noch als liegende Sichel. Nun dürfen die Kinder im Wald frei spielen. Das geniessen alle sehr. Immer wieder kommen Kinder um kurz die Fortschritte der Sonnenfinsternis zu begutachten. Zwischenzeitlich wurde es spürbar kühler und das Licht war gedämpft. Um 11.25 Uhr versammeln wir uns wieder bei den Gruppenfahnen.

Die Lehrerinnen bedanken sich bei allen Anwesenden für den reibungslosen Ablauf des Vormittags und verabschieden die Kinder, die von hier direkt nach Hause gehen dürfen. Mit den anderen Kindern und Eltern wandern sie zurück ins Schulhaus.

Es war ein wunderbarer Frühlingstag, ein schönes Erlebnis und ein lehrreicher Vormittag. Viele begeisterte Kinder und ihre Eltern zeigten uns, dass es möglich ist, mit Primarschulkindern ein solches Naturereignis mitzuerleben, ohne gesundheitliche Probleme zu riskieren. Eine gute Vorbereitung und eine klare Organisation sind dafür Voraussetzung.

Wir danken allen Kindern und Eltern für die zahlreichen begeisterten Rückmeldungen und freuen uns auf die vielen kommenden Ereignisse, die unser Weltall zu bieten hat.

Nächste Höhepunkte:

28. September 2015 Mondfinsternis um 4.10 Uhr (gut zu beobachten)

14. Juli 2015: Raumsonde New Horizons landet auf Pluto (Fernsehberichte)

28. Oktober 2015 Begegnung Venus, Jupiter und Mars am frühen Morgenhimmel im Osten (gut zu beobachten)

9. Mai 2016 Merkur wandert vor der Sonne durch (nur mit speziellen Sonnenschutzteleskopen zu sehen)

Ausblick für die jüngere Generation:

3. September 2081:  Totale Sonnenfinsternis in der Schweiz

 

Wir alle haben diesen schönen gelungenen Stufenanlass sehr genossen.

Klasse 34a, Klasse 34b, Klasse 34c und alle beteiligten Lehrerinnen

 

Für die Organisation:

Doris Tschumi und Renata Issler Fortin

 

 

Powered by Website Baker