Sporttag der 3. Klassen a b c

Dienstag, 9. Juni 2015

Wir müssen um 7.00 Uhr aufstehen, damit wir um 8.00 Uhr vor der Sporthalle bereit sind.

Nach der Gruppeneinteilung geht es auf eine Aufwärmrunde. Am Vormittag ist Leichtathletik auf dem Programm. In vier klassengemischten Gruppen machen wir die Posten. Zuerst hat die gelbe Gruppe Schnelllauf.  An allen Posten helfen Schülerinnen und Schüler der Turnklasse von Frau Stefanie Baumgartner (5./6. Klasse). Zwei Helferkinder 56 stoppen die Zeit und Frau Issler trägt alles ein. In einer halben Stunde kann man so oft 60m rennen wie man will. Die beste Zeit wird gezählt. Dann gibt es 10 Minuten Pause. Am Verpflegungsstand schreiben Helfer der Stufe 56 und Frau Wirth die Plastikbecher an und schenken uns Getränke ein. Danach kommt Weitsprung. Frau Valle zeigt uns, wo wir abspringen müssen und die Helfer messen unsere Weite. In der 10 Uhr Pause machen einige mit Frau Leutenegger einen Tanz, andere spielen draussen Fussball. Es nieselt leicht und ist recht kühl. Nach der 10 Uhr Pause wird es etwas wärmer und trocken. Nun kommt der Weitwurf. Auf der grossen Wiese vor der Sporthalle versuchen wir möglichst weit zu werfen. Frau Ruef zeigt uns nochmals wie  man gut werfen kann. Wieder zählt der beste Wurf. Die 5./6. Klasskinder müssen weit herumgehen um alles messen zu können. Zum Schluss kommt in der Halle der Hindernis- und Geschicklichkeitsparcours von Frau Leutenegger. Mit der Unterstützung der grossen Schüler und Schülerinnen schafft die Gruppe viele Runden. 

 

Dann gibt es 10 Minuten Pause. Am Verpflegungsstand schreiben Helfer der Stufe 56 und Frau Wirth die Plastikbecher an und schenken uns Getränke ein. Danach kommt Weitsprung. Frau Valle zeigt uns, wo wir abspringen müssen und die Helfer messen unsere Weite. In der 10 Uhr Pause machen einige mit Frau Leutenegger einen Tanz, andere spielen draussen Fussball. Es nieselt leicht und ist recht kühl. Nach der 10 Uhr Pause wird es etwas wärmer und trocken. Nun kommt der Weitwurf. Auf der grossen Wiese vor der Sporthalle versuchen wir möglichst weit zu werfen. Frau Ruef zeigt uns nochmals wie  man gut werfen kann. Wieder zählt der beste Wurf. Die 5./6. Klasskinder müssen weit herumgehen um alles messen zu können. Zum Schluss kommt in der Halle der Hindernis- und Geschicklichkeitsparcours von Frau Leutenegger. Mit der Unterstützung der grossen Schüler und Schülerinnen schafft die Gruppe viele Runden.

 

Um 11.30 Uhr wird gemeinsam aufgeräumt. Frau Issler und Frau Valle zählen die Punkte zusammen und bereiten die Siegerehrung vor. Frau Leutenegger leitet wieder den Tanz an. Viele machen mit und es sieht toll aus. Frau Stefanie Baumgartner fotografiert alles. Gegen 12 Uhr ist die Siegerehrung der Einzelwettkämpfe. Alle erhalten ein schönes Diplom und ein Glücksmagnetknopf. Der Applaus ist bei allen gross, weil sich alle sehr Mühe gegeben haben und auch immer eine friedliche sportliche Atmosphäre herrschte. Auf dem Podest waren: 1. Platz Moreno Ferrari, 2. Platz: Silvan Hauser und Dominik Fässler, 3. Platz: Daniel Hotz, weitere Bilder auch von den nächstplatzierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Dann wird die Klasse 3c verabschiedet. Die Klassen 3a und 3b gehen ins Schulzimmer und essen gemütlich zu Mittag. Anschliessend dürfen wir draussen noch spielen.

Am Nachmittag gibt es 4 Mannschaften und wir machen Glücksfussball und anschliessend Jägerball. Um 15.30 Uhr ist es fertig.

 

 

Es war ein toller Sporttag. Vielen Dank auch den Helferinnen und Helfer der 5. und 6. Klasse.

 

Reporterteam: Eléa Erzinger (3b) und Patricia Koblet (3b),   Frau Stefanie Baumgartner (Fotos)

         

Ich danke allen beteiligten Kindern der 3. Klassen für den grossen Einsatz und die friedliche, sportliche Atmosphäre. Allen Helfern der 5./6. Klasse möchte ich für die Unterstützung bei allen Leichtathletikposten und beim Verpflegungsstand herzlich danken. Der hilfsbereite und freundliche Umgangston hat viel zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen.

Für die Organisation: Renata Issler Fortin      

Powered by Website Baker